Kolonisten- und Familienforschung
Kolonisten- und Familienforschung

Gedenksteine im dem ehemaligen Amt Flensburg

InhaltsverzeichnisSeiteKarteSeite im Kolonistenatlas
Kolonie Friedrichsmoor (F 1/3) Sophienhof202018 und 20
Kolonie Christianstal – Hof Mehrens (F 2/4)2121ohne
Der Ruethstein — auch Dreihardenstein genannt2223ohne
Die Grenzsteine zwischen den Kolonistenstellen und dem Flensburger Stadtfeld24-2724-27ohne
Drei Markante Steine in Bilschau und Gedenksteine Familie Thomsen, Am Krug2740ohne
Denkmäler am Sankelmarker See2840ohne
Friedrichsheide (F 6) Marien- u. Totten u. Ahlefeldhof293029-36
Julianenhöhe (F 7) bei Haurup-Hoffnung3132 oben37-38
Christiansheide (F 8), Hüllerup (Handewitt)3132 unten39-42
Magdalenenheide (F 9), Großenwiehe333343-44,46-47
Friedrichsholm (F 10), Jörl u. Janneby343448-49
Christiansaue (F 11/1) – Laurwigshof Riesbriek3535 
Königsanbau (F 13), Wallsbüllfeld363656-58
Julianenanbau (F 15) Fröslee (F 15/1-3)373762-63
Königshöhe (F 16), Hof Himmern383865,66
Christianshöhe/Kolkerheide (F 18/3) Rabenshof393970 u. 71
Megalithgräber in Munkwolstrup (Arnkielpark)4040ohne
Der Poppostein in Helligbek4141ohne

siehe auch Kolonistensteine Teil 2: ehem. Ämter Flensburg und Tondern.

×

Einen neuen Standort hinzufügen